epOs-Verlag

 
 

Berger, Rolf

Die Kompositionsstile von John Lennon und Paul McCartney.

Dargestellt unter besonderer Berücksichtigung von Strawberry Fields und Penny Lane

 
epOs-Music, 212 Seiten, enthält zahlreiche Notenbeispiele
 
Bd. 12 in der Reihe "Osnabrücker Beiträge zur systematischen Musikwissenschaft" hrsg. v. Bernd Enders
 
Osnabrück 2006
ISBN 978-3-923486-81-6 (Buch)
ISBN 978-3-923486-82-3 (CD-ROM)

Printausgabe
20,00 €

CD-ROM
10,50 €


 
Die englische Popformation »The Beatles« dürfte zu den einflussreichsten musikalischen
Kräften des 20. Jahrhunderts gehören. Unüberschaubar ist mittlerweile die Zahl der
Veröffentlichungen über die Gruppe, über ihre Musik und über ihre Rezeptionsgeschichte,
obwohl der Anteil musikwissenschaftlicher Publikationen im eigentlichen Sinne eher
gering ausfällt.


Die vorliegende Arbeit untersucht die symbiotische Zusammenarbeit oder auch den
ehrgeizigen Wettstreit der beiden kompositorischen Köpfe der Band, John Lennon und
Paul McCartney, indem sie einen detaillierten Einblick in den künstlerischen Arbeits-
und Reifungsprozess beider Musiker gibt.
Mit den Mitteln der klassischen musikalischen Analyse werden am Beispiel ausgewählter
Titel die kompositorischen Merkmale und die individuellen Personalstile des Songwriter-
Duos bestimmt und gegenübergestellt, so dass sich neue und unerwartete Perspektiven
für das tiefere Verständnis der Beatles-Songs in ihrer ganzen Komplexität ergeben.
 

Onlinebuch


Lesen
Sie
dieses
Buch
jetzt
online

 
© Forschungsstelle Musik- und Medientechnologie (FMT) 1998 - 2019
Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik (IMM)
virtUOS - Zentrum für Informationsmanagement und virtuelle Lehre
Universität Osnabrück