epOs-Verlag

 
 

Dittbrenner, Nils

Soundchip-Musik

Computer- und Videospielmusik von 1977-1994

 
epOs-Music, 150 Seiten, mehr als 100 Hörbeispiele zum Download (siehe "Links"), Interviews mit Szenemusikern, Analysen von zahlreichen Computerspielen u.a.m.
 
Bd. 9 in der Reihe "Beiträge zur Medienästhetik der Musik", hrsg. v. Rolf Großmann u. Hartmuth Kinzler
 
Osnabrück 2007
ISBN 978-3-923486-94-6 (Buch)
ISBN 978-3-923486-95-3 (CD-ROM)

CD-ROM
9,00 €


 
Soundchips waren bis Mitte der 1990er Jahre die einzige Möglichkeit, in 8- und 16-Bit-Umgebungen ressourcenschonend Klang zu erzeugen. Aus diesem Grund wurden sie vielfach in Computerspielsystemen und PC-Soundkarten verbaut, obwohl technisch bedingte Grenzen der Klangqualität und musikalischen Flexibilität nicht zu überhören sind.
Der Autor beschreibt die technischen Details der bedeutendsten Soundchips, analysiert die programmiertechnischen Herausforderungen und diskutiert die allgemeinen Paradigmen der Benutzung von Musik in Computerspielen. Exemplarisch stellt er das wechselseitige Verhältnis von Komposition und Programmierung bzw. Musik und Code dar und gibt darüber hinaus mit zahlreichen Klangbeispielen auf der beiliegenden CD-ROM einen einzigartigen Einblick in diese Musikkultur, deren prägnante Ästhetik bis heute in speziellen Genres populärer Musik aufgegriffen wird: Let it Beep!

 

Onlinebuch


Lesen
Sie
dieses
Buch
jetzt
online

 
© Forschungsstelle Musik- und Medientechnologie (FMT) 1998 - 2019
Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik (IMM)
virtUOS - Zentrum für Informationsmanagement und virtuelle Lehre
Universität Osnabrück