epOs-Verlag

 

Bücher, CD-ROMs und Online-Publikationen vom epOs Verlag

Neuerscheinungen

sortieren nach

Hanheide, Stefan (Hrsg.)

Paul Ignaz Liechtenauer: Sechs Messen op. 2

für 4 Soli, Chor zu 4 Stimmen, Orchester und Basso continuo 1741

in Vorbereitung
epOs-Music, 235 Seiten
Osnabrück 2020
ISBN 978-3-940255-69-3, 979-0-700353-03-2

Helms, Dietrich (Hrsg.)

Musik in Konfrontation und Vermittlung

Beiträge zur Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung 2018 in Osnabrück

in Vorbereitung
epOs-Music, 1. Auflage
Osnabrück 2020
ISBN 978-3-940255-84-6

Kollenz, Ludwig

Audioverarbeitung in Matlab, Scilab und Octave

Die wichtigsten Befehle im Vergleich.
Mit einer Einführung in die MIR-Toolbox von Isabella Czedik-Eysenberg

epOs-Music, 1. Auflage, 125 Seiten
Osnabrück 2019
ISBN 978-3-940255-76-1 , 978-3-940255-77-8

Plasa, Wolfgang

Prinzipien der Kombination von Harmonien

epOs-Music, 1. Auflage, 298 Seiten, zahlreiche Tabellen und farbige Graphiken
Osnabrück 2020
ISBN 978-3-940255-82-2 , 978-3-940255-83-9

Roos, Marik

Forschungsmethoden und Statistik in der Musikwissenschaft

Ein Leitfaden für die empirische Praxis

epOs-Music, 1. Auflage, 130 Seiten, Graphiken und Tabellen
Osnabrück 2019
ISBN 978-3-940255-78-5, 978-3-940255-79-2

Zimmermann, Judith

Auftrittsangst und Auftrittserleben bei Musikstudierenden nichtkünstlerischer Studiengänge

Eine Mixed-Methods-Studie zu Verbreitung, Entwicklung und Präventionsmöglichkeiten im Rahmen des Studiums

epOs-Music, 1. Auflage, 212 Seiten, zahlreiche Tabellen, Graphiken, Fragebögen
Osnabrück 2020
ISBN 978-3-940255-80-8, 978-3-940255-81-5
sortieren nach

Neu bei epOs


Kollenz, Ludwig

Audioverarbeitung in Matlab, Scilab und Octave

Die wichtigsten Befehle im Vergleich.
Mit einer Einführung in die MIR-Toolbox von Isabella Czedik-Eysenberg

epOs-Music, 1. Auflage, 125 Seiten

Osnabrück 2019

 
© Forschungsstelle Musik- und Medientechnologie (FMT) 1998 - 2020
Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik (IMM)
virtUOS - Zentrum für Informationsmanagement und virtuelle Lehre
Universität Osnabrück