epOs-Verlag

 
 

Bense, Arne Till

Musik und Virtualität

Digitale Virtualität im Kontext computerbasierter Musikproduktion

 
epOs-Music, 233 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen und Grafiken
 
Band 25 in der Reihe ›Osnabrücker Beiträge zur Systematischen Musikwissenschaft‹, hrsg. von Bernd Enders
 
Osnabrück 2013
ISBN 978-3-940255-44-0 (Buch)
ISBN 978-3-940255-41-9 (eBook) (CD-ROM)

Printausgabe
29,90 €

CD-ROM
17,90 €


 
Die umfassende Verbreitung digitaler Medien in sämtlichen Bereichen der Produktion und Distribution von Musik erfordert eine Erweiterung traditioneller Paradigmen der Musikwissenschaft, auch und insbesondere ein Überdenken des Konzepts ›Musikinstrument‹.
Unterschiedliche, teils disparate ästhetische Strategien der Auffassung von digitaler Virtualität im Kontext computerbasierter Musikproduktion werden untersucht, dargestellt und unter besonderer Berücksichtigung des aktuellen Mediendiskurses analysiert. Systematisch werden die Möglichkeiten und Grenzen einer adäquaten Definition des Instrumentenbegriffes der Computergesellschaft ausgelotet - nach der Trennung von Klang und Körper, zwischen virtuellem Instrument und musikalischem Interface.
 

Onlinebuch


Lesen
Sie
dieses
Buch
jetzt
online

 
© Forschungsstelle Musik- und Medientechnologie (FMT) 1998 - 2019
Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik (IMM)
virtUOS - Zentrum für Informationsmanagement und virtuelle Lehre
Universität Osnabrück